top of page

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand: 01.12.2023

1. Allgemeines und Geltungsbereich
Die nachfolgenden AGB gelten für den Leistungsbereich der gewerblichen Personenbeförderung (Taxi-, Kleinbus- und Busservice) der Firma Hamburgtransfers.de sowie für die unter der Domain www.hamburgtransfers.de, nachfolgend Hansa Transfers, angebotenen Leistungen. Die Geschäftsbeziehungen zwischen Hansa Transfers und dem Kunden unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Vertragssprache ist deutsch.

2. Gerichtsstand
Gerichtsstand ist Hamburg, soweit der Kunde Kaufmann oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist. Dasselbe gilt, wenn ein Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind.

3. Nutzung des Onlineangebotes
Das Angebot sowie die Nutzung der Leistungen, wie Registrierung und Buchung von Fahrten, richtet sich nur an juristische Personen und natürlichen Personen die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Dies gilt für alle Zugänge zum Angebot, wozu nachfolgend gehören, die Website, mobile Website, Smartphone Applikationen (Apps) sowie der Direktkontakt (telefonischer Kundenservice, Email, Fax etc.)

4. Vertragsschluss, Nebenpflichten des Kunden
Anfrage, Auftragserteilung und Vertragsschluss erfolgen über die Website www.hamburgtransfers.de, die installierbare App sowie den telefonischen Kundenservice von hansatransfers.com.

4.1 Buchungsprozedere
Nach Auswahl des Fahrzeugs und Eingabe der Kundendaten in der entsprechenden Eingabemaske, wird der verbindliche Preis dargestellt und entsprechend angeboten. Das bis dahin unverbindliche Angebot kann umgehend mit einem Klick auf den Button „Buchen“ angenommen werden und wandelt sich dann in eine verbindliche Buchung um. Die Eingangsbestätigung der Buchung mit allen buchungsrelevanten Daten erfolgt umgehend per Email. Die Annahme sowie der Abschluss des Einzelvertrags erfolgen zeitnah mit einer gesonderten Buchungsbestätigung.

4.2 Erreichbarkeit des Kunden
Der Kunde hat sicherzustellen, dass er spätestens 60 Minuten vor dem Antritt der gebuchten Fahrt telefonisch erreichbar ist. Bei Flughafenabholung ist die Erreichbarkeit des Kunden unverzüglich nach der Landung des Flugzeuges des Kunden zu gewährleisten.

4.3 Informationspflicht des Kunden
Der Kunde ist verpflichtet, Hansa Transfers von sämtlichen Umständen, die eine buchungsgemäße Durchführung des gebuchten Transportes beeinträchtigen können unverzüglich zu informieren. Sollte der Kunde den Mitarbeiter von Hansa Transfers an dem vereinbarten Treffpunkt nicht antreffen, hat der Kunde sich unverzüglich mit der Service-Hotline von Hansa Transfers in Verbindung zu setzen.

5. Leistungsumfang – Leistungspflicht von Hansa Transfers
Die Leistungspflicht von Hansa Transfers orientiert sich an den bei der Buchung gemachten Angaben des Kunden. Die Angaben der Buchungsbestätigung stellen somit den Inhalt sowie Umfang der Leistungspflicht von Hansa Transfers dar.
Der Umfang der Leistungspflicht besteht aus der fristgemäßen Abholung vom Startort und Beförderung zum angegebenen Zielort, inklusive der ausgewählten Buchungsoptionen (Sonderwünsche, Zwischenstopps etc.) die bei der Buchung angegeben und mit der Buchungsbestätigung bestätigt wurden.

5.1 Standard- und Van-Fahrten
Generell können pro Buchung und Fahrt max. 3 Personen in einer Standardlimousine (obere Mittelklasse sowie Oberklasse) befördert werden. Bei Buchung eines Großraumtaxis können bis zu 7 Personen befördert werden.

5.2 Fahrten mit Bussen
Bei Beförderung von über 7 Personen richtet sich die maximale Zahl der zu befördernden Personen nach der Buchungsbestätigung von Hansa Transfers.

5.3 Fahrt mit Kindern
Bei Fahrgästen bis 12 Jahren mit einer Körpergröße von unter 150 cm, besteht eine Verpflichtung zur Nutzung einer Rückhalteeinrichtung (Kindersitz). Eine Leistungspflicht von Hansa Transfers besteht in diesem Fall nur dann, wenn bei der Buchung die Beförderung von Kindern im entsprechendem Optionsfeld angegeben, bzw. bei einer telefonischen Buchung mitgeteilt und in beiden Fällen mit der Buchungsbestätigung bestätigt wurde. Bei der Buchung ist das Alter, die Größe und das Gewicht der zu befördernden Kinder anzugeben.

5.4 Mitnahme von Gepäck
Die Beförderung von Gepäck orientiert sich am Fassungsvermögen des Kofferraums. Ein Anspruch auf Beförderung von Gepäck, das das Fassungsvermögen des Kofferraums übersteigt, besteht nicht. Pro Fahrgast besteht grundsätzlich lediglich ein Anspruch auf Beförderung eines Koffers sowie einer kleinen Handtasche.

5.5 Gefährliche Güter

Waffen und gefährliche Güter sind vom Transport ausgeschlossen. Die Verantwortung für den Inhalt des Gepäckes liegt allein beim Kunden. Hansa Transfers trifft bezüglich des Gepäckes des Kunden keine Prüfungspflicht.

5.6 Mitnahme von Tieren
Die Beförderung von Tieren ist nur dann Bestandteil der Leistungspflicht, wenn die Sicherheit von Fahrgast und Fahrer gewährleistet sowie der erforderliche Platz gegeben ist und dies vorab bei der Buchung im entsprechenden Optionsfeld angegeben sowie durch Hansa Transfers in der Buchungsbestätigung bestätigt wurde.

5.7 Mitnahme von alkoholisierten/berauschten Fahrgästen
Hansa Transfers kann die Beförderung des Kunden verweigern, wenn aufgrund Alkoholisierung des Kunden oder Einfluss von Betäubungsmitteln eine ordnungsgemäße Durchführung der Beförderung gefährdet ist. In diesem Falle hat der Kunde dennoch das vereinbarte Beförderungsentgelt zu entrichten.

5.8 Fahrten ins Ausland
Der Kunde ist dafür verantwortlich, die entsprechenden Papiere (insbesondere Ausweise bzw. Reisepässe) mitzuführen, die für die gebuchte Fahrt, insbesondere bei Fahrten ins Ausland erforderlich sind. Hansa Transfers trifft insoweit keinerlei Prüfungspflicht.

5.9 Weitere Dienstleistungen
Wenn der Kunde neben dem Transfer weitere Dienstleistungen wie Hotelbuchungen, Reservierungen in Restaurants, Bars, Diskotheken, Tagungs- und Konzerträumen, persönlichen Schutz, bewaffneten Personenschutz, Dolmetscherdienste, Stadtführungen oder Begleitung beim Einkaufen von Hansa Transfers anfordert, legt Hansa Transfers die Preise für diese Dienstleistungen zusätzlich fest und teilt sie dem Kunden mit. Es gibt keine festen Preise; Hansa Transfers bestimmt die Preise je nach Anzahl der Personen, Zeit, Datum und Ort. Der Kunde verpflichtet sich, diese Bedingungen zu akzeptieren und entsprechend zu zahlen, wenn er solche Dienstleistungen in Anspruch nimmt. Falls der Preis für eine solche Dienstleistung nicht im Voraus festgelegt wurde, ist der Kunde verpflichtet, die Preisfestlegung von Hansa Transfers zu akzeptieren.

6. Zahlungspflicht des Kunden
Sollte die Fahrt, aufgrund aus Gründen die in der Person oder dem Verhalten des Kunden liegen, nicht angetreten werden oder die Beförderung durch Hansa Transfers aus wichtigen Gründen, die in der Person oder dem Verhalten des Kunden liegen, abgelehnt werden, bleibt der Anspruch von Hansa Transfers auf das Entgelt der gebuchten Leistung zu 100 % bestehen.

6.1 Stornierungen durch Kunden
Sollte die Fahrt auf Grund eines Stornos durch den Kunden nicht angetreten werden, hat Hansa Transfers Anspruch auf nachfolgende, prozentuale Anteile des Entgelts der gebuchten Leistung:

6.1.1 Stornierung bis zu 72 Stunden vor Fahrtantritt: kostenlos (4% Bearbeitungsgebühr)
6.1.2 Stornierung bis zu 36 Stunden vor Fahrtantritt: 40 % des Buchungspreises
6.1.3 Stornierung bis zu 24 Stunden vor Fahrtantritt: 60 % der gebuchten Leistung
6.1.4 Stornierung später als 24 Stunden vor Fahrtantritt: 100 % der gebuchten Leistung
6.1.5 kein Fahrtantritt nach Ablauf der kostenlosen Wartezeit von 30 min: 100 % der gebuchten Leistung

Maßgeblich für die Berechnung der vorstehenden Zeiträume ist die in der Buchungsbestätigung angegebene Abfahrtszeit.

6.2 Überschreitung der kostenlosen Wartefrist
Eine Überschreitung der Wartezeit von 30 min, entbindet Hansa Transfers von der Leistungspflicht, sofern die Buchung nicht unter Angabe der Flugnummer ausgeführt wurde!

6.3 Wartezeiten in Folge von Verspätungen
Bei etwaigen Wartezeiten auf Grund von angekündigten Verspätungen des Kunden sowie unter der Voraussetzung der weiteren Verfügbarkeit des Fahrzeuges von Hansa Transfers, fallen nach Ablauf der kostenlosen Wartezeit von 30 min. nachfolgende Wartegebühren (Standzeitgebühren) an und werden entsprechend nachträglich in Rechnung gestellt bzw. vor Ort erhoben.
Für die Inanspruchnahme zusätzlicher Wartezeit ist eine Kontaktaufnahme des Kunden mit Hansa Transfers zwingend. Bei fehlender Kontaktaufnahme liegt es im Ermessen von Hansa Transfers bzw. im Ermessen des Fahrers, die Leistung nach Ablauf der kostenlosen Wartezeit ohne Ausführung abzuschließen. In diesem Fall gilt § 6.1.5 dieser AGB.

6.3.1 Preise für zusätzliche Wartezeit:
– PKW bis 3 Personen: pro begonnene 5 Minuten Wartezeit: 5,00 € inkl. Mwst.
– Großraumtaxi bis 7 Personen: pro begonnene 5 Minuten Wartezeit: 7,50 € incl. Mwst.
– Bus mit über 7 Personen pro begonnene 5 Minuten Wartezeit: 10,00 € incl. Mwst.

6.4 Verpflichtungen des Kunden bei Änderungen
Der Kunde ist verpflichtet, den von Hansa Transfers erstellten Plan in jeder Hinsicht zu befolgen. Selbst wenn sich die Uhrzeiten, Richtungen oder Zwischenstopps eines einmaligen Transfers oder eines Pakettransfers über einen Tag ändern, wird eine zusätzliche Rechnung um 20 % des bezahlten Rechnungsbetrags ausgestellt, auch wenn die Änderung nur geringfügig war. Zum Beispiel, wenn ein Kunde bereits 100,00 Euro bezahlt hat und eine geringfügige Änderung im Plan vorgenommen wurde, muss er zusätzlich 20,00 Euro zahlen. Zusätzlich zu dieser Zahlung ist der Kunde verpflichtet, die Gebühr für zusätzliche Transfers, Zwischenstopps oder Wartezeiten als zusätzliche Dienstleistungen zu entrichten. Kunden, die eine Dienstleistung von Hansa Transfers in Anspruch nehmen, erklären sich ausdrücklich damit einverstanden, diese Bedingungen zu akzeptieren.

7. Beförderungsregeln und Haftung des Kunden
Den Anweisungen des Fahrers ist in jeglicher Hinsicht, insbesondere in Bezug auf sicherheitsrelevante Aspekte, Folge zu leisten. Im Fahrzeug gilt ein absolutes Rauchverbot sowie eine generelle Anschnallpflicht. Für Schäden im bzw. am Fahrzeug die vor, während und nach Beendigung der Fahrt durch unsachgemäßes Verhalten des Kunden bzw. der an der Beförderung teilnehmenden Personen verursacht werden oder durch Nichtbefolgen von Anweisungen des Fahrers entstehen, haftet der Kunde im vollem Umfang.
Dies gilt auch für etwaige Verunreinigungen im und am Fahrzeug die durch Tiere, Kinder, weitere an der Beförderung teilnehmende Personen sowie den Kunden selbst verursacht werden.

8. Haftung von Hansa Transfers
Haftung für Schäden wird nur im Falle grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz von Hansa Transfers oder dem durch Hansa Transfers eingesetzten Fahrer übernommen.
Im Falle einer Verspätung von Hansa Transfers beschränkt sich die Haftung auf den Leistungsumfang der ursprünglichen Beförderung zum gebuchten Zielort, es sei denn, die Verspätung ist auf grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz von Hansa Transfers zurückzuführen. Für Verspätungen die auf eine unerwartete Verkehrslage zurückzuführen ist, wird keine Haftung übernommen – dies gilt für die Abholung sowie auch für die Ankunft am Zielort. Bei Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit bestimmt sich die Haftung von Hansa Transfers nach den gesetzlichen Bestimmungen.

9. Zahlungsarten
Alle angegebenen Preise enthalten die gesetzliche MwSt. (Umsatzsteuer). Die Zahlung erfolgt direkt am Anschluss an die Buchung per Vorkasse. Zahlungen können nur per Kreditkarte erfolgen.
Die Belastung Ihrer Kreditkarte erfolgt umgehend. Die Abwicklung der Zahlungen erfolgt über unseren Zahlungsdienstleister „Wix Payments“. Eine Anmeldung bei unserem Zahlungsdienstleister ist nicht notwendig.

9.1 Überzahlung und Rückzahlungsmodalitäten

Im Falle einer Überzahlung durch den Kunden werden 4 % des überschüssigen Betrags für Bearbeitungsgebühren einbehalten. Der Restbetrag nach Abzug des Rechnungsbetrags wird auf das IBAN-Konto des Kunden überwiesen. Bei einer fehlerhaften Zahlung ist der Kunde verpflichtet, unverzüglich die korrekten IBAN-Informationen an Hansa Transfers zu übermitteln. Sollten die IBAN-Daten fehlerhaft sein und der bereits gezahlte Betrag auf unser Konto zurückgebucht werden, behält Hansa Transfers eine Gebühr von 4 % des zurückgebuchten Betrags ein und transferiert den Restbetrag an die korrigierte IBAN-Adresse. Über dıese Gebühren wird dem Kunden eine Rechnung erstellt. Der Kunde hat einen Zeitraum von einem Monat ab der fehlerhaften Zahlung, um die korrekten IBAN-Informationen zu übermitteln. Neben diesen IBAN-Informationen, die innerhalb eines Monats bereitzustellen sind, behält sich Hansa Transfers das Recht vor, zusätzliche Kosten zu erheben, wenn eine längere Bearbeitungszeit seitens des Kunden erforderlich ist. Sollte der Kunde innerhalb eines Jahres nach dem Datum der fehlerhaften Zahlung nicht reagieren, verfallen sämtliche Ansprüche.

10. Kundenservice
Sie erreichen unseren telefonischen Kundenservice unter den Rufnummern +49 40 8000 7500 (Deutsch) sowie +49 40 5075 3445 (Englisch) und per Email unter info@hansatransfers.com sowie im Webchat.

Image by Markus Winkler
bottom of page